21 Tage USA Westküste – Der Klassiker

Für alle die den idealen Mix aus Städtetrip, Badeurlaub, Nationalparks und purer Wüste suchen.

Im wunderschönen San Francisco holt ihr nach Ankunft am Flughafen euren vorab gebuchten Mietwagen ab und erkundet für die nächsten 3 Tage „The City by the Bay“. Danach beginnt dann die eigentliche Mietwagenreise, die euch von der bezaubernden Kleinstadt Monterrey über das spanisch angehauchte Santa Barbara zunächst bis zur Mega-Metropole Los Angeles bringt. Hier angekommen, kommt ihr die nächsten 2 Tage an Sehenswürdigkeiten wie den berühmten Walk of Fame oder die Universal Studios einfach nicht vorbei. Anschließend bietet sich für Strandliebhaber bsbw. eine Übernachtung im circa 60km entfernten Huntington Beach an, von wo aus ihr eine ideale Startposition für euer nächstes Ziel San Diego habt.

Nachdem ihr San Diego erobert habt, verlasst ihr die schöne Küste und nähert euch landeinwärts dem Golferparadies sowie der Wüstenoase Palm Springs. Nur schweren Herzens werdet ihr diese Stadt hinter euch lassen, um auf die legendäre Route 66 aufspringen zu können oder den einmaligen Grand Canyon zu besuchen. Aber es lohnt sich! Vom Grand Canyon aus geht es weiter an den wunderschönen & warmen Lake Powell, der äußerst beliebt für jegliche Wassersportaktivitäten ist. Von hier aus bringt euch euer Mietwagen zu euren nächsten Reisezielen, Bryce Canyon & Zion Nationalpark. Hier könnt ihr noch einmal richtig entspannen und die Natur genießen, bevor es weitergeht in die wohl aufregendste Stadt der USA: Las Vegas.

Euren Mietwagen könnt ihr in der Hotelgarage parken & anschließend die nächsten Tage Vegas zu Fuß entdecken. Nachdem ihr nun wisst „Elvis lebt!“ und „Vegas schläft nie!“ taucht ihr anschließend ein in die Stille des Death Valleys, auch genannt: „Tal des Todes“. Mit eurem Mietwagen macht ihr euch dann weiter auf dem Weg zum wunderschönen Yosemite Nationalpark, dem vorletzten Ziel auf eurer Rundreise. Entdeckt die atemberaubende Natur dieses einzigartigen Nationalparks. Absolut sehenswert ist hier das Yosemite Valley sowie der Half Dome, die ihr beide sehr gut zu Fuß erkunden könnt, wenn ihr Wander-Fans seid. Nach weiteren 300km erreicht ihr dann wieder euren Ausgangspunkt San Francisco, wo ihr euren Mietwagen schließlich am Flughafen wieder abgebt und in den Flieger nach Hause steigt. Oder je nach Bedarf, euren Aufenthalt noch etwas verlängert, denn es gibt ja so viel zu entdecken.

 


Möglicher Routen-/Tagesverlauf

Tag Zielort Sehenswürdigkeiten & Tipps Entfernung
1 Ankunft in San Francisco Übernahme des Mietwagens am Flughafen
2 San Francisco Pier 39, Coit Tower, Alcatraz, Gable Car, Golden Gate Bridge
3 San Francisco Golden Gate Park, Painted Ladies
4 San Francisco – Monterey Monterey Bay Aquarium 193 km (2h)
5 Monterey – Santa Barbara 373 km (5h)
6 Santa Barbara Downtown, Pier
7 Santa Barbara – Los Angeles Walk of Fame 153 km (2h)
8 Los Angeles Universal Studios, Warner Bros, Disneyland
9 Los Angeles – Huntington Beach (LA) 60 km (1h)
10 Huntington Beach (LA) – San Diego Historic Gaslamp Quarter 150 km (1,5h)
11 San Diego SeaWorld
12 San Diego – Palm Springs San Jacinto Mountains, Joshua Tree NP 200 km (2h)
13 Palm Springs – Route 66 -Grand Canyon 690 km (6,75h)
14 Grand Canyon
15 Grand Canyon – Lake Powell 222 km (2,75h)
16 Lake Powell – Bryce Canyon 238 km (2,5h)
17 Bryce Canyon – Zion NP – Las Vegas 393 km (4,25h)
18 Las Vegas Las Vegas Strip + Casinos, LV Premium Outlet
19 Las Vegas – Death Valley – Yosemite NP Badwater Basin, Yosemite Falls 588 km (6h)
20 Yosemite NP – San Francisco (Airport) 282 km (3,5h)
21 Abflug von San Francisco Abgabe des Mietwagens am Flughafen

 Ausweichoptionen

  • Auf den Weg von Monterey nach Santa Barbara habt ihr die Wahlmöglichkeit zwischen den Highway 1 & Highway 101. Der Highway 1 ist der von uns bevorzugte Highway, da er sich direkt an der Küste entlang schlängelt und über ein beliebtes Fotomotiv: die Bixby Bridge führt. Allerdings ist dies auch mit etwa 5h die zeitlich intensivere Route, während der Highway 101 mit 3h52 die kürzere aber unspektakulärere Route ist.
  • Als Ausweichoption bietet sich zum Beispiel statt SeaWorld der Ausflug in die mexikanische Grenzstadt Tijuana an, die etwa 24km südlich von San Diego liegt. Tijuana ist vorallem durch seine Nachtclubs & günstigen Shoppingmöglichkeiten unter Touristen sehr beliebt.

Anmerkungen & Tipps

Normalerweise müsst ihr für die USA nicht alle Hotels vorab buchen, da ihr immer irgendwo ein freies Zimmer bekommen werdet. Meine persönliche Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es besser ist, wenn man das erste Hotel bereits schon von Daheim aus gebucht hat – Es spart einfach Zeit & Stress am Tag der Ankunft. Zudem empfehle ich auch Hotels bereits von zu Hause aus zu buchen, wenn ihr wisst, dass ihr an touristisch beliebten Orten mit wenig Unterkunftmöglichkeiten vorbei kommen werdet ( z.B. Grand Canyon).


Fahrzeugtipp:

Wie immer gilt: Nach oben gibt es keine Grenzen, nur Budgetmangel 🙂 !

>> Tipp: Findet hier die passende & günstigste Autovermietung für eure Westküsten-Rundreise in den USA << 

[Fotos: Eigene Bilder]

Stefanie
Über Stefanie (25 Artikel)
<p>Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. – With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that’s my personal goal – So enjoy this lil’travel blog!</p>

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*