7 Tage Georgia On My Mind Tour

Von Atlanta über Savannah nach Jekyll Island und wieder zurück.

Beste Reisezeit

Georgia ist der Peach State (zu dt. Pfirsich-Staat) unter den US-Bundesstaaten und überrascht mit einem milden Klima im Winter und mit bis zu 40 Grad im Sommer (August). Diese Tour bzw. Mietwagenrundreise eignet sich somit für eine ganzjährige Reisemöglichkeit. Wer die heißen Sommermonate umgehen möchte, der kommt also im Frühjahr oder Herbst/Winter nach Georgia und wem die Hitze nichts ausmacht, der kann den Peach State auch im Sommer erkunden.

Georgia Peach State

Reiseverlauf

Eure „Georgia on my Mind Tour“ beginnt in Georgias Bundeshauptstadt Atlanta. In Atlanta selbst finden sich noch zahlreiche Erinnerungen an die im Jahre 1996 ausgetragenen olympischen Sommerspiele. Eine dieser Erinnerungen findet ihr z. B. im Centennial Olympic Park in Downtown Atlanta unweit des Fernsehsenders CNN oder der World of Coca Cola. Atlantas Centennial Olympic Park ist einer der größten öffentlichen Plätze dieser Südstaaten-Hauptstadt. Und wer genau hinschaut, wird erkennen, dass mitten im Zentrum dieses Parks die 5 olympischen Ringe im Boden eingelassen wurden. Bezeichnet werden sie als „Fountain of Rings“. Die Fountain of Rings können im Sommer sogar als Abkühlung genutzt werden, da die Ringe aus mehr als 250 aus dem Boden herausschießende Wasserstrahlen bestehen und auch als „Splash Pad“ bekannt sind. Jeder einzelne Ring hat einen Durchmesser von acht Meter und die Wasserstrahlen reichen bis zu 10 Meter hoch – ein wahrer Spaß für klein & groß. Auf keinem Fall solltet ihr hier die tollen Fotomotive bei der Licht- und Musikshow an den Nachmittagen und Abenden verpassen. 😉 Neben den Centennial Olympic Park hat Atlanta aber noch eine Menge mehr an Sehenswürdigkeiten zu bieten. wie z. B. die bereits erwähnte World of Coca-Cola, wo ihr faszinierende Einblicke eines Weltkonzerns auf einer Selbsttour erhalten werdet. Als kleiner Tipp: Getränke braucht ihr hier auf keinem Fall mitzunehmen, da ihr Euch im „Taste it“-Raum im wörtlichen Sinne durch die komplette Welt von Cocal Cola trinken dürft. Am Ende gibt es sogar auch noch eine frisch abgefüllte Coca-Cola Glasflasche zum Mitnehmen. Absolut empfehlenswert dieser Besuch! Weitere tolle Sehenswürdigkeiten in Georgias Hauptstadt sind darüber hinaus die Martin Luther King Historic Site, Stone Mountaindas Georgia Aquarium oder das Margret Mitchell House and Museum, wo ihr genau an dem Ort gelangt, wo einst die Autorin Margret Mitchell höchstpersönlich lebte und ihren weltweiten Bestseller „Vom Winde verweht“ (engl. Gone with the Wind) schrieb.

Eure Mietwagenreise führt euch schließlich weiter zur Atlantikküste ins romantische Savannah. Lasst euch im Drehort von Forrest Gump von Savannahs Charme und seiner historischen Altstadt verzaubern. Ein Einkaufsbummel entlang der River Street ist zudem unbedingt zu empfehlen. Hier gibt es die verschiedensten Einkaufs- und Souvenirläden, wie z. B. dem Simply Savannah Shop (Souvenirgeschäft), dem Harley Davidson Shop, dem River Street Sweets Shop (Süßigkeiten- & Schokoladengeschäft) u.v.m. In Savannahs River Street kommt zudem richtige Piraten-Stimmung auf, da die zahlreichen Bars und Restaurants sich auf den Piraten-Look eingelassen haben! Die River Street solltet ihr zudem auch mal am Abend besuchen, wenn das bunte treiben überall auf den Straßen beginnt und ganz Savannah im Partystimmung ist. Und wer einfach nur sein Bier ganz gemütlich und in Ruhe trinken möchte, der findet auch hier mit Sicherheit ein gemütliches Plätzchen! 🙂

Von Savannah geht es nun auf die Golden Isles, um genau zu sein nach Jekyll Island. Paradiesisch und stilvoll präsentiert sich diese Insel vor der Küste Georgias. Sie bietet euch alles, was euer Urlauberherz begehrt: unberührte Natur, ein sehr interessantes Sea Turtle Center, bekannte Filmsets (z. B. Die Legende von Bagger Vance), tolle Strände mit atemberaubender Fotokulisse sowie eine faszinierende Geschichte zur Insel und dessen Wahrzeichen, dem Jekyll Island Club Resort Hotel aus dem Jahre 1886. Hier haben schon Größen wie z. B. Winston Churchill, J.P. Morgan oder Rockefeller übernachtet und die komplette Insel als ihr jährliches Feriendomizil genutzt. Das Südstaaten-Magazin „Southern Living“ ernannte das mit 4 Sterne gekrönte Jekyll Island Club Hotel im Jahre 2017 zum besten Hotel in Georgia. Ein Aufenthalt in diesem Hotel ist fast wie eine Reise in die Vergangenheit selbst, denn während Eures gesamten Aufenthaltes im Jekyll Island Club Hotel könnt Ihr neben den kostenfreien Transferservice zum Strand auch die Krocket-Anlage direkt vor der einmaligen Hotel-Frontkulisse nutzen. Zudem ist der Grand Dining Room im schönen restaurierten viktorianischen Clubhaus extra für Euch zum Frühstück, Mittag, Abendessen und Sonntagsbrunch geöffnet. Wer einmal, so wie ich, die friedvolle, ruhige Insel für sich entdeckt hat, der kommt hier immer wieder gern zurück. Und vielleicht werdet ihr es ebenfalls feststellen, dass ihr beim Verlassen der Insel und beim Überfahren der Ausgangsgrenze (Park-Exit) einwenig das Gefühl habt, jetzt wieder zurück in der Gegenwart gelandet zu sein. 🙂

Ihr nehmt nun Abschied von Georgias Atlantikküste und fahrt landeinwärts Richtung Macon. Mit Macon erwartet euch heute eine weitere Südstaatenperle voller romantischer Häuser aus der Zeit vor dem Bürgerkrieg. Die Stadt ist berühmt für seine sogenannte Antebellum-Architektur, welcher ein klassizistischer Baustil der Südstaaten ist. Beispiele dieser Architektur finden sich oft auf alten Plantagen oder Villen, welche ganz charakteristisch für den Süden der USA sind. Die Stadt Macon verspricht authentisches Südstaaten-Flair und eine faszinierende Mischung aus historischen und zeitgenössischen Attraktionen. Zu entdecken gibt es in Macon, was oft auch als Song und Seele des Südens bezeichnet wird, eine ganze Menge. Da wären zum Einen das Ocmulgee National Monument, dass z. B. das Erbe der amerikanischen Ureinwohner der letzten 17.000 Jahren beleuchtet oder das Cannonball House – es ist das einzige Haus in der Stadt, das während des Bürgerkriegs von einer Kanonenkugel getroffen und beschädigt wurde. Dann wären da auch noch das siebenstöckige Hay House, ein nationales Kulturdenkmal, dass als Paradebeispiel des Italianate-Stils gilt. Und im Sidney Lanier Cottage wurde der berühmte Südstaaten-Dichter und -Musiker Sidney Lanier geboren.

Eure Georgia Rundreise neigt sich allmählich dem Ende entgegen und ihr erreicht nach Macon wieder euer Ausgangsziel Atlanta, wo ihr euch ruhig am Abend noch einmal die Zeit nehmen solltet Atlantas kulinarische Köstlichkeiten zu probieren oder einen Spaziergang im schönen Piedmont Park zu unternehmen, wo ihr noch einmal einen besonderen Blick auf Atlantas Skyline erhaschen könnt. Am nächsten Tag heißt es dann schließlich wieder Abschied nehmen vom wunderschönen Peach State Georgia. Euren Mietwagen könnt ihr dann wieder direkt am Flughafen abgeben.

Blick aus dem Piedmont Park auf die Skyline von Atlanta


Möglicher Routen-/Tagesverlauf

Tag Zielort Sehenswürdigkeiten & Tipps Entfernung
1 Ankunft in Atlanta Übernahme des Mietwagens am Flughafen
2 Atlanta World of Coca Cola, Georgia Aquarium, CNN Center
3 Atlanta – Savannah Savannah Historic District, River Street 485 km (5h)
4 Savannah – Jekyll Island Driftwood Beach, Georgia Sea Turtle Center, Jekyll Island Club Hotel 151 km (1,5)
5 Jekyll Island – Macon Antebellum Trail, Cannonball House, Ocmulgee National Monument 331 km (3,5h)
6 Macon – Atlanta Piedmont Park 135 km (1,25h)
7 Abflug von Atlanta Int. Airport Abgabe des Mietwagens am Flughafen

Fahrzeit: 11,75 Stunden; Kilometer: 1.172;
Durchschnittlicher Benzinpreis für die komplette Route: $50 (ca. 42€)


Reisevideo über Georgia

Mit diesem Reisevideo erhaltet ihr einen ersten Einblick in den amerikanischen „Peach State“ Georgia. Reisevideos erleichtern einen oft die Entscheidung für oder gegen eine Region. Aus diesem Grund, geht schon vor eurem Urlaub auf Entdeckungstour & holt euch vorab etwas Inspiration & Fernweh nach Hause. 🙂


Anmerkungen & Tipps

    • Wer noch etwas Urlaub dranhängen möchte, für den bietet sich ein 1-wöchiger Badeurlaub in Florida an. Vom Flughafen Atlanta gehen täglich mehrere Maschinen nach Miami, Tampa oder z. B. nach Fort Lauderdale. Oder ihr entscheidet euch für eine weitere Rundreise zu den beliebtesten Orten in Florida.
    • Ihr müsst für die USA normalerweise nicht alle Hotels vorab buchen, da ihr meistens immer irgendwo ein freies Zimmer bekommen werdet. Meine persönliche Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es besser sein kann, wenn man das erste Hotel bereits schon von Daheim aus bucht – Es spart einfach Zeit & Stress am Tag der Ankunft. Zudem empfehle ich auch Hotels bereits von zu Hause aus zu buchen, wenn ihr wisst, dass ihr an touristisch beliebten Orten vorbei kommen werdet ( z. B. Atlanta oder Savannah) und es vielleicht zusätzlich einen Feiertag in den USA gibt, da in Amerika gerne ein verlängertes Wochenende für Reisen genutzt wird (z. B. St. Patrick’s Day, Memorial Day, Independence Day). Persönlich buche ich sehr gern über die Hotel-plattform Booking.com, da die Preise meist unschlagbar sind, ich bisher auch keine negativen Erfahrungen damit gemacht habe und was für mich persönlich immer mit am wichtigsten ist: bis zu 24h vor Ankunft kann ich mein Hotel noch stornieren! Ein wichtiges Kriterium, wenn ihr bedenkt, wie oft Airlines striken oder generell sich persönliche Dinge ändern können. Hier könnt ihr nach Angeboten für Eure erste Nacht in Atlanta und bei Bedarf für weitere US-Städte für Eure „Georgia On My Mind Tour“ suchen:


Booking.com


Fahrzeugtipp

  • Für Pärchen 

    Da diese Tour, genau wie die 7-tägige Weinliebhabertour hier, eher kürzere Autotouren beinhaltet, bieten sich für Pärchen die Fahrzeugklassen Compact bis Standard an. Etwas was ihr aber in eurer Entscheidung nicht vernachlässigen dürft: Gepäckstücke! Beim Standard passt das meiste Gepäck rein. Natürlich könnt ihr auch höhere Fahrzeugkategorien wie Fullsize anmieten, dies ist schließlich nur ein Tipp für euch, um Geld zu sparen und trotzdem bequem zu reisen! Sucht ihr zu Zweit vielleicht nach etwas sportlicheren, dann wäre ein schönes Cabrio (Convertible) noch eine Variante. Das würde sogar zu den Temperaturen und sehr sonnigen Wetter in Georgia gut passen. Aber aufgepasst: Hier ist nicht viel Platz im Kofferraum!

  • Für Familien

    Bei drei Personen sollte die Kategorie Standard für euch das Minimum sein. Ein Mid-size wäre auch noch denkbar, aber hier müsst ihr bedenken, das nur 2 große Koffer platz hätten. Wenn ihr zu Viert unterwegs seid, dann wählt definitiv einen Fullsize Mietwagen aus (mehr Platz im Innenraum sowie mehr Platz für Gepäck im Kofferraum!) oder bevorzugt die SUV Kategorien. Ich persönlich glaube aber, dass Fullsize für diese kurze Reise vollkommen ausreichend ist.

Für alles andere gilt wieder: Nach oben gibt es keine Grenzen, nur Budgetmangel 🙂 !

>> Tipp: Findet hier die passende & günstigste Autovermietung für Eure Georgia Rundreise in den USA << 

[Fotos: Pixabay; Eigene Bilder: Jekyll Island, Stone Mountain, World of Coca Cola, Downtown Atlanta]

Rating: 5.0/5. Von 2 Abstimmungen.
Bitte warten...
Stefanie
Über Stefanie (27 Artikel)
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. - With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!