Was muss man bei Einwegmieten in den USA beachten?

Von was ist eine Einwegmiete über wie hoch fallen sie aus bis zu hilfreichen Tipps Einwegmieten zu umgehen.

Wer in den USA Urlaub machen möchte, der will am liebsten alles auf einmal sehen oder wenn schon nicht alles, dann wenigstens so viel wie nur möglich. Bei der Planung einer Rundreise fällt dann aber oft auf, dass es sich ja schließlich um eine Rundreise handelt, bei der Anfang und Ende immer die Gleiche Stadt sind. Das heißt, an irgendeiner Stelle muss man schließlich auch wieder den Rückweg antreten. Sicher, Du kannst natürlich die Rundreise so planen, dass der Rückweg Dich und den Rest Deiner Begleiter über einen anderen Rückweg wieder zum Ausgangspunkt bringt.

Doch manchmal lässt es sich nicht immer verhindern, dass Du an dem selben Flughafen oder Stadt auch wieder zurückfliegst. Hast Du zum Beispiel einen Mietwagen in Chicago angemietet und möchtest diesen in Los Angeles wieder abgeben, weil Du zum Beispiel unbedingt die Route 66 befahren möchtest, dann wirst Du früher oder später mit dem Thema Einwegmiete konfrontiert werden.

Schild One Way in den USA
One Way (zu dt. Einbahnstraße) Straßenschild

Was ist eine Einwegmiete?

Eine Einwegmiete ist eine Gebühr, welche die Mietwagenfirma extra dafür berechnet, damit Du Deinen Mietwagen an einer anderen Mietwagenstation als der von Dir angemieteten, wieder zurückgeben kannst. Im englischen spricht man hier von einer „One-Way-Gebühr“. Oft kommt es vor, dass die Autovermietung diese Fahrzeuge wieder zur ursprünglichen Station zurück überführen muss und das ist verständlicherweise mit extra Kosten verbunden. Die Einwegmiete soll diese Kosten dann schließlich decken.

Wovon ist die Höhe der Einwegmiete abhängig?

Wie hoch die extra Gebühren für eine Einwegmiete sind, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Zum einen wie weit Anmietort und Abgabeort voneinander entfernt sind. Zum anderen von der Dauer der Vermietung. Und natürlich von der Mietwagenfirma selbst – jede Firma hat unterschiedliche Kosten, die hierbei entstehen und berücksichtigt werden müssen. Darüber hinaus kann es auch passieren, dass unterschiedliche Mietwagen-Veranstalter (z. B. SunnyCars, DriveFTI oder AutoEurope) unterschiedliche Einwegmieten verlangen, obwohl der Vermieter (z. B. Alamo) überall derselbe ist. Es gibt allerdings auch Firmen die keine Einwegmieten berechnen oder Klauseln in den Mietbedingungen drin stehen haben, die besagen, dass keine Einwegmieten zum Beispiel innerhalb eines Bundesstaates anfallen. Bei diesen Anbietern würde das heißen, dass Du keine Einwegmiete zu zahlen hast, wenn Du den Mietwagen in Miami abholst und in Orlando wieder zurück gibst. Beide Städte liegen hier zum Beispiel im Bundesstaat Florida.

Wie hoch sind Einwegmieten bei den unterschiedlichen Veranstaltern?

Um näheres zum Thema Einwegmieten und vor allem über die Höhe der Einwegmieten zu bekommen, kann oft schon ein Blick in die Mietbedingungen der Veranstalter helfen.

SunnyCars

Bei SunnyCars heißt es unter anderem, die Gebühren für die Einwegmieten richten sich nach der Entfernung zwischen Annahme- und Abgabestation!

  • Von 0 – 200 Meilen: 99 USD;
  • 201 – 500 Meilen: 150 USD;
  • 501-1.000 Meilen: 300 USD;
  • 1.001 und mehr Meilen: 500 USD.  

Gut zu wissen: Innerhalb Kalifornien, Florida & Hawaii fällt keine Einwegmiete an. Genauso zwischen Arizona & Kalifornien und zwischen Arizona & Nevada sowie zwischen Kalifornien & Nevada.

Weitere Einwegmieten fallen bei folgenden Verbindungen / Zeiträumen an:

  • JFK Flughafen <> New York State (inkl. Manhattan): 99 USD
  • JFK Flughafen<> Buffalo, Rochester, Syracuse: 150 USD
  • JFK Flughafen <> New Jersey: 99 USD (Alle Gebühren: zzgl. lokaler MwSt. und Gebühren)
  • Einwegmieten im Juli und August können teilweise andere Gebühren anfallen: Von allen San Fransisco Büros für die Kategorie EK, fallen zusätzlich zur gängigen Einwegmiete 399 USD an.
  • Für alle anderen Kategorien und nur von den San Francisco Stadtbüros gelten folgenden Einwegmieten: 399 Los Angeles, Escondido; Las Vegas, San Diego und Solana Beach. Die Gebühren verstehen sich zzgl. lokaler Steuern und Gebühren.

Hinweis: Eine Einwegmiete nach/von Alaska ist bei SunnyCars nicht möglich! Jedoch und nur auf Anfrage und gegen Extragebühr ist eine internationale Einwegmiete zu einigen Stationen in Kanada möglich.

Cars & Camper und Drive FTI

Bei beiden Veranstaltern gelten für die USA folgende Einwegmieten und unterschiedliche Zeiträume:

  • Zwischen JFK Flughafen und New York State (inkl. Manhattan)/New Jersey: USD 129.
  • Zwischen JFK Flughafen und Buffalo/Rochester/Syracus: 195 USD.
  • Anmietung in den Monaten Juli/August: Cabrio ab San Francisco 519 USD. Für alle Mietwagenkategorien ab den San Francisco Stadtbüros in Richtung Los Angeles, Las Vegas und San Diego: 519 USD. Weitere Einwegmieten auf Anfrage für USD 519.

Gut zu wissen: Gebührenfrei innerhalb Floridas und Kalifornien, zwischen Nevada und Kalifornien.

Hinweis: Beide Veranstalter erlauben eine Einwegmiete nicht für die Kategorien TP, PF, LM und Premier by National. Zudem ist auch bei DriveFTI und Cars & Camper keine Einwegmiete ab/bis Alaska möglich.

AutoEurope

AutoEurope gibt lediglich im Hinblick nationaler Einwegmieten bekannt, dass diese anfallen können und zum Zeitpunkt der Buchungsbestätigung mitgeteilt werden.

Die 10 besten One-Way-Routen in den USA

Viele USA-Urlauber, so wahrscheinlich auch Du, wollen in ihrem Mietwagen-Urlaub möglichst viel vom Land der unbegrenzten Möglichkeiten entdecken, haben aber natürlich nicht unbegrenzt Zeit. Einweg-Buchungen (sogenannte „One-Ways“) können da für viele die optimale Lösung sein! Du holst einfach Deinen Mietwagen an einem Ort ab, fährst Deine Route nach Wunsch ab und gibst ihn dann am Zielort wieder zurück. Auf diese Weise musst Du nicht dieselbe Strecke zweimal fahren oder wie eingangs erwähnt eine Nebenstrecke Dir suchen und kannst so idealerweise in kurzer Zeit ein noch größeres Gebiet erkunden. Dies bietet sich natürlich in einem so großen Land wie die USA einfach auch sehr gut an und daher sind „One-Way-Buchungen“ auch sehr beliebt. Das wissen wir nur zu Gut! Folgende Routen eignen sich besonders als „One-Way-Tour“ und sind auch sehr beliebt bei Mietwagenbuchern:

Los Angeles – San Francisco
(720 Km)
Las Vegas – San Francisco
(920 Km)
Seattle – San Diego
(2.020 Km)
Miami – Orlando
(380 Km)
Chicago – Los Angeles (Route66)
(3.250 Km)
Fort Myers – Miami
(255 Km)
San Francisco – Seattle
(1.300 Km)
Kona – Hilo
(125 Km)
Los Angeles – Seattle
(1.830 Km)
New York – Boston
(350 Km)
One Way Tour
One Way Tour

Tipps und Beispiele um die Einwegmiete in den USA zu umgehen

Nachfolgend gebe ich Dir einen Tipp, in dem ich Dir ein Beispiel aufzeige, wie Du die Mietwagen-Einwegmiete in den USA umgehen kannst. Übrigens, wenn Du mehr zum Thema Vermieter und Veranstalter wissen willst, so empfehle ich Dir unbedingt unseren Mietwagenguide näher durchzulesen, denn dieser ist essentiell, wenn es darum geht sich einen Mietwagen in den USA zu buchen.

Variante 1 (Strecke): Colorado Springs – San Francisco (Distanz: 2.100 Km) Eine normale Buchung würde dann wie folgt aussehen: Vermieter A + Veranstalter B = 500,- USD Einwegmiete zusätzlich zur Miete.

Bei folgender Variante 2 entfällt die Einwegmiete:

Variante 2 (Strecke): Colorado Springs – San Francisco (Distanz: 2.100 Km) Bei dieser Variante jedoch wird nicht über Veranstalter B gebucht sondern über C aber der Vermieter bleibt derselbe: Vermieter A + Veranstalter C = 0,- USD Einwegmiete.

Die Höhe der Gebühr für Mietwagen-Einwegmieten richtet sich häufig auch nach der zurückgelegten Distanz. Logisch: Denn je weiter der Anmietort entfernt ist, desto höher sind die Rückführungskosten. Viele Vermieter berechnen deshalb nach Kilometern, wie zum Beispiel bei SunnyCars. Häufig kommt es aber darauf an, über welchen Veranstalter Du den Vermieter buchst. Die verschiedenen Veranstalter handeln unterschiedliche Bedingungen mit den Vermietern aus und so lohnt sich oft ein genauer Vergleich der Angebote wie dieser im obigen Beispiel. Durch einen Vergleich hättest Du Dir also mal eben so 500 Dollar Extragebühr gespart, die Du sinnvoll woanders auf Deiner USA-Reise ausgeben kannst 😉 !

Anzeige
Stefanie
Über Stefanie 32 Artikel
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. [Engl.] With a great passion I am traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my personal U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei