Punkt 1: Vorbereitung ist alles!

Eins solltest Du wissen: Mindestens die Hälfte der Urlaubszeit einer Mietwagenrundreise in den USA verbringst Du im Mietwagen – und dies kann unter Umständen Stress verursachen und den Urlaub schnell vermiesen, wenn manche Punkte vorab nicht bedacht werden.

Genau aus diesem Grund sollte man im Urlaub auch in einem bequemen & zuverlässigen Auto sitzen. Mach Dir also schon vorher Gedanken, welche speziellen Wünsche du an dein Mietwagenangebot stellen möchtest. Folgende Fragen könnten Dir dabei weiterhelfen:

Außerdem werde ich Dir noch ein paar kleine Dinge verraten, an die Du vielleicht beim Anmieten noch nie gedacht haben!

Persönlicher Erfahrungstipp: Vor jeder Reise in die USA, versuche ich möglichst schon 6-8 Monate vor Reiseantritt nach den ersten Mietwagenangeboten zu schauen, da um diese Zeit tatsächlich schon die ersten sehr guten Angebote im Internet zu finden sind. Anschließend verfolge ich diese Angebote eine bestimmte Zeit lang. Werden die Preise in dieser Zeit noch billiger, dann umso besser! Wenn nicht, schlage ich schnell zu, bevor das Angebot wieder steigt! Dieser Strategie bleibe ich treu – „Simpel, aber Effektiv – Und das mit Erfolg!“ Unser Mietwagen ist obendrein auch immer amerikanischer Herkunft, denn diese Auto’s faszinieren uns einfach in jeder Hinsicht. Warum? Es sind eben echte US-Cars: Groß, gutaussehend, geräumig und in den Staaten ungemein günstig was den Unterhalt betrifft. Und echte Autofans wissen, das nichts entspannender ist, als das leise brabbeln & blubbern eines entspannt tourenden V8-Motors. Mit nichts anderem wollen wir die endlos langen Straßen der USA rocken und die Freiheit und Unabhängigkeit genießen! Ein Traum den wir in Deutschland wohl kaum ausleben könnten, wenn man nur an die Spritpreise hierzulande denkt.

Wichtig: Wenn möglich solltest Du immer aus Deutschland deinen Mietwagen buchen, denn dann hast du im Streitfall den Gerichtsstand in Deutschland.

4 Kommentare zu Punkt 1: Vorbereitung ist alles!

  1. Ich finde deine/eure Seite wirklich super, dass möchte ich unbedingt loswerden…
    Ich fliege dieses Jahr das erste Mal mit meinem Mann und unserem Sohn in die USA.
    Habt Ihr einen Tip, wo (welche Internetseite) ich am besten einen Mietwagen buchen kann, ohne eventuell vor Ort „Probleme“ zu haben.
    Mein Mann möchte auch unbedingt einen Dodge Charger fahren, falls Ihr da noch einen Tip habt…
    Liebe Grüße von Anja

    • Hallo Anja,

      vielen lieben Dank für dein positives Feedback! 🙂 Ich hoffe du konntest ein paar nützliche Infos für deine/eure 1. USA-Reise von unserer Seite mitnehmen!? 😉 Die USA sind ein so tolles Reiseziel und wer einmal dort war, wird förmlich infiziert und will gar nicht mehr weg…*lach*. Ich hoffe also, euch wird es genauso ergehen.

      Zu deiner Frage: Gerne könnt ihr auf unserer Mietwagenpreisvergleichsseite http://www.usa-mietwagen.tips/mietwagenbuchung/ Mietwagenpreise der gängigen Autovermieter (Hertz, Sixt, Alamo etc.) in den USA vergleichen und auch genauso darüber buchen. Hierdurch entstehen auch keine zusätzlichen Kosten oder ähnliches. Der Mietwagenvertrag kommt dann (ganz wichtig!) mit einem deutschen Veranstalter zustande, wodurch ihr auch von Beginn an auf der sicheren Seite seid, da der Gerichtsstand bei einem möglichen Streitfall in Deutschland liegen würde. Wirkliche „Probleme“ vor Ort treten allerdings nur sehr selten auf. Das Einzige was euch passieren kann, ist, dass man euch zusätzliche Versicherungen „aufschwatzen“ möchte, die ihr nicht braucht! Mit einem „Premium Schutz“ (im Suchfilter auswählen) seid ihr optimal & ausreichend versichert und fahrt erfahrungsgemäß einfach am Besten. Ein weiterer Tipp: Bei Fahrzeugabholung, den Mietwagen genau anschauen & eventuelle Mängel sofort notieren lassen! 😉

      Zu deiner anderen Frage: In den USA kannst du kein spezielles Auto mieten, sondern buchst lediglich die Fahrzeugkategorie in der verschiedene Autos der jeweiligen Klasse enthalten sind. Aus eigener Erfahrung wissen wir jedoch, dass der Dodge Charger meist in der „Oberklasse sowie Luxusklasse“ oder „Fullsize-Kategorie“ zu finden ist. Bekannte Autovermieter die dieses Fahrzeug definitiv im Programm haben, sind Alamo sowie Dollar Rent A Car. Hier hängt es jedoch von der Größe der Abholstation ab, ob das Fahrzeug vorhanden ist! Kleiner Tipp: Große Abholstationen, wie Flughäfen, bevorzugen ;).

      Falls du weitere Fragen hast, meld dich einfach! 🙂

      Schönen Urlaub & Liebe Grüße,
      Stefanie

  2. Hallo, hätte auch diesbezüglich eine Frage:
    ich habe für das Jahr 2018 eine USA-Reise in Planung.
    ich möchte am 2 Juli 2018 von San Francisco (SFO) bis am 1. August 2018 nach New York (JFK) fahren (Roadtrip). Dazu habe ich bei Ebookers ein passendes Angebot von Thrifty gesehen.
    ist ein Premium Geländewagen (Chevrolet Suburban 7 Passenger) für 2243,-

    kann natürlich auch eine andere Mietwagenvermietung sein.

    folgende Fragen:
    1. Ist Vollkasko inbegriffen?
    2. umbegrenzte Kilometer inbegriffen?
    3. gibt es noch zusätzliche Kosten für Einweggebühr, SFO nach JFK, oder ist das inbegriffen?
    4. ist ein zusätzlicher Fahrer inbegriffen?

    Gruss und Danke
    Adrian

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*