14 Tage New England Tour – Den Indian Summer erleben

Von Boston, Cape Cod, New Mountains über Newport nach Portland, Maine und zurück

Eure Rundreise beginnt in der charmanten Stadt Boston, wo ihr zunächst euren Mietwagen am Flughafen in Empfang nehmt. Die nächsten Tage entdeckt ihr Boston am besten zu Fuß, da diese Stadt für ihre Fußgängerfreundlichkeit bekannt ist. Von Boston geht es mit euren Mietwagen dann über die Halbinsel Cape Cod nach Newport. In Newport angekommen, solltet ihr unbedingt am Cliff Walk entlang spazieren und euch am besten mit einen Picknickkorb ausstatten. Hier könnte man am liebsten Stunden verbringen.

Von Newport aus geht es weiter in die sanfte Hügellandschaft von Berkshire, welches für seine wunderschöne Natur bekannt ist. Hier lassen sich tolle Wanderungen unternehmen. Weiter geht es anschließend nach White Mountains im Bundesstaat New Hampshire. Hier kommen Wanderlustige ebenfalls noch einmal voll auf Ihre Kosten! Von den White Mountains reist ihr schließlich in die kleine Hafenstadt Bar Harbor im Bundesstaat Maine. Dort könnt ihr z. B. im beliebten Arcadia National Park auf Mount Desert Island Wandern, Rad fahren oder Klettern. Berkshire, White Mountains und Bar Harbor sind ein wahres Paradies für Abenteuerlustige und Outdoor-Fans.

Von Bar Harbor geht es zunächst weiter nach Portland, Maine. Ein Besuch des schönen alten Hafens von Portland sollte auf eurer Erkundungstour nicht fehlen. An Sommerabenden spielt sich hier nämlich das Leben auf den Straßen ab, denn dann stellen Restaurants und Bars Ihre Tische & Stühle nach draußen und genießen den Abend mit Blick auf den Hafen. Eure traumhafte New England Tour neigt sich nun dem Ende entgegen. Am nächsten Tag endet eure Rundreise schließlich dort wo sie begonnen hat: In Boston.

[Fotos: pixabay.com]

Möglicher Routen-/Tagesverlauf:

Tag Zielort Sehenswürdigkeiten & Tipps Entfernung
1 Ankunft in Boston Übernahme des Mietwagens am Flughafen
2 Boston Museum of Fine Arts, Fenway Park, Freedom Trail
3 Boston – Cape Cod 160 km (2h)
4 Cape Cod Cape Cod Halbinsel
5 Cape Cod – Newport 164 km (2h)
6 Newport Cliff Walk, The Breakers, Ocean Drive, Fort Adams State Park
7 Newport – Berkshires 250 km (2.5h)
8 Berkshires Berkshire Hills, Norman Rockwell Museum, Tanglewood
9 Berkshires – White Mountains 460 km (5,25h)
10 White Mountains Mount Washington, Santa's Village
11 White Mountains – Bar Harbor 350 km (5h)
12 Bar Harbor Mount Desert Island, Land Bridge to Bar Island
13 Bar Harbor – Portland Portland Observatory, Casco Bay Island 257 km (3,25h)
14 Portland – Boston Abgabe des Mietwagens am Flughafen 173 km (2h)

Ausweichoptionen:

Wer lieber an Tag 13 bereits in Boston sein möchte, weil vielleicht der Flieger schon am nächsten Tag früh am Morgen zurück geht, der sollte entweder auf Bar Habor oder Portland am Ende verzichten bzw. sich einen Tag aus der Mitte herausstreichen und auf nichts verzichten müssen.


Anmerkungen & Tipps:

  • Der Herbst ist die wohl beste Reisezeit um den Indian Summer in den New England Staaten zu erleben. Hierbei verwandelt sich das Herbstlaub in eine warme Farbenpracht und sorgt wahrlich für die berühmte Bezeichnung: Indian Summer.
  • Normalerweise müsst ihr für die USA nicht alle Hotels vorab buchen, da ihr immer irgendwo ein freies Zimmer bekommen werdet. Meine persönliche Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es besser ist, wenn man das erste Hotel bereits schon von Daheim aus gebucht hat – Es spart einfach Zeit & Stress am Tag der Ankunft. Zudem empfehle ich auch Hotels bereits von zu Hause aus zu buchen, wenn ihr wisst, dass ihr an touristisch beliebten Orten mit wenig Unterkunftmöglichkeiten vorbei kommen werdet ( z.B. Boston).

Fahrzeugtipp:

  • Für Pärchen 

    Da diese Tour, genau wie die 14-tägige Floridaroute hier, eher kürzere Autotouren beinhaltet, bieten sich für Pärchen die Fahrzeugklassen Compact bis Standard an. Etwas was aber in eure Entscheidung mit einfließen muss: Gepäckstücke! Beim Standard passt das meiste Gepäck rein. Natürlich könnt ihr auch höhere Fahrzeugkategorien wie Fullsize buchen, dies ist lediglich eine Tipp für euch, um Geld zu sparen und trotzdem bequem zu reisen. Sucht ihr zu zweit vielleicht nach etwas sportlicheren, dann wäre ein schönes Cabrio (Convertible) noch eine Variante. Aber aufgepasst: Hier ist nicht viel Platz im Kofferraum!

  • Für Familien

    Hier hängt es von ab, ob ihr zu Dritt reist, denn dann wäre die Kategorie Standard das Minimum. Wenn ihr zu Viert unterwegs seid, dann definitiv einen Fullsize Mietwagen wählen (mehr Platz im Innenraum sowie mehr Platz für Gepäck im Kofferraum!).

Für alles gilt wieder: Nach oben gibt es keine Grenzen, nur Budgetmangel 🙂 !

>> Tipp: Findet hier die passende & günstigste Autovermietung für eure Neuengland-Rundreise in den USA << 

[Fotos: Pixabay]

Stefanie
Über Stefanie (24 Artikel)
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. ("With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!")

2 Kommentare zu 14 Tage New England Tour – Den Indian Summer erleben

  1. Schoener Artikel. Ich lebe in New England und der Herbst ist hier wirklich atemberaubend.

    • Hallo Stefanie.

      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, dass Dir mein Artikel gefällt. Ich versuche stets hilfreiche & unterhaltende Beiträge zu schreiben und freue mich über jedes Feedback! 😉

      LG von mir ins wunderschöne New England.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*