14 Tage Südstaaten Tour – Musik liegt in der Luft

Von Atlanta nach Nashville und Memphis über Vicksburg, New Orleans, Tallahassee, Savannah, Charleston und wieder zurück.

Musik liegt in der Luft! Diese Südstaaten Rundreise führt euch in die Highlight-Städte des amerikanischen Südens. Ihr startet in Atlanta, der Hauptstadt von Georgia. Hier könnt ihr euch z. B. auf die Spuren von Scarlett O’Hara, aus „Vom Winde verweht“, begeben. Einer der wohl bekanntesten & legendärsten Südstaaten-Literaturverfilmungen der 30-iger Jahre. Doch Atlanta hat noch viel mehr Schätze vergraben – Diese Stadt lohnt sich allemal!

Ihr verlasst nun die Hauptstadt von Georgia und eure erste Mietwagen-Etappe führt euch nach Nashville, Tennessee. Die Stadt am Cumberland River ist DAS Zentrum der Country-Musik und brachte schon Musiklegenden wie Johnny Cash, Willie Nelson, Dolly Parton und solche die es noch werden wollen, wie beispielsweise derzeit Luke Bryan oder Jason Aldean, heraus. Wandert hier also auf den Spuren der Country-Legenden in einer der zahlreichen Museen der Stadt.

Das nächste aufregende Ziel auf eurer Reise heißt Memphis und ist nicht weniger bekannt für tolle Country-Klänge. Vorallem aber ist Memphis heute durch Elvis Presley so populär, denn hier lebte der einstige King of Rock’n Roll jahrelang mit seiner Familie auf seiner Ranch in Graceland. Graceland gilt heute als das Mekka aller Rock’n’Roll-Fans und kann offiziell auch besucht werden.

Von Memphis geht es weiter über die alte Bürgerkriegsstadt Vicksburg ins berühmte New Orleans. New Orleans ist die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana und trägt das inoffizielle Motto: „Feiern, dass es nur so kracht!“ Beliebt wurde die Stadt am Mississippi vorallem wegen seiner Jazz-Musik und europäischen Einflüsse. Ein absolutes muss ist z. B. das French Quarter, es gilt als das Herz von New Orleans und kann super zu Fuß erkundet werden.

Von New Orleans geht eure Reise weiter nach Tallahassee, der Hauptstadt von Florida. Hier solltet ihr euch unbedingt das neue sowie das alte Capitol anschauen. Darüber hinaus bietet die Stadt ein breites Angebot an verschiedenen Stadtparks und mehreren sportlichen Einrichtungen. Von Tallahassee geht es nun rüber an die Küste Georgia’s in die alte verschlafene Südstaatenperle Savannah. Entdeckt z. B. die River Street oder bestaunt einfach nur die von Eichen gesäumten Alleen, die schon in manch bekannten Hollywood-Filmen (z. B. Forrest Gump) für das passende Südstaaten-Flair sorgten.

Von Savannah geht es weiter nach South Carolina, in die wunderschöne Hafenstadt Charleston. Wie kaum eine andere Stadt in den USA verkörpert Charleston den Charme und die Eleganz des alten Südens – viktorianische & koloniale Häuser, Villen & alte Kirchen überall wo man hinschaut. Diese Stadt ist ein absolutes Muss auf jeder Südstaatenreise!

Von Charleston geht es anschließend wieder zurück in die Megametropole Atlanta, wo eure 2-wöchige Mietwagenrundreise nun zum Abschluss kommt.


Möglicher Routen-/Tagesverlauf:

Tag Zielort Sehenswürdigkeiten & Tipps Entfernung
1 Ankunft in Atlanta Übernahme des Mietwagens am Flughafen
2 Atlanta World of Coca Cola, Georgia Aquarium, Margaret Mitchell House
3 Atlanta – Nashville 400 km (3,75h)
4 Nashville Ryman Auditorium, Country Music Hall of Fame and Museum, RCA Studio B
5 Nashville – Memphis 341 km (3,25h)
6 Memphis Sun Studio, Graceland, National Civil Rights Museum, Stax Museum of National Soul Music
7 Memphis – Vicksburg Lower Mississippi Museum, Vicksburg National Military Park, Old Courthouse 357 km (3,75h)
8 Vicksburg – New Orleans 334 km (3,25h)
9 New Orleans Frenchmen Street, French Quarter, National World War 2 Museum
10 New Orleans – Tallahassee St. Marks National Wildlife Refuge, Florida Historic Capital Museum 623 km (5,5h)
11 Tallahassee – Savannah River Street 487 km (4,25h)
12 Savannah – Charleston City Market, Drayton Hall 173 km (2h)
13 Charleston – Atlanta 495 km (4,5h)
14 Atlanta Abgabe des Mietwagens am Flughafen

Ausweichoptionen:

Die Südstaaten bieten eine Menge an Ausweichsoptionen an. Mein persönlicher Tipp in diesem Fall: Wer z. B. bereits schon die Möglichkeit hatte Atlanta während einer anderen Route zu entdecken, dem empfehle ich Atlanta gleich am nächsten Tag nach Ankunft zu verlassen und lieber einen Übernachtungsstopp in Chattanoogee auf dem Weg nach Nashville, Tennessee einzulegen. Chattanoogee liegt circa 190 km nördlich von Atlanta und bietet Natur pur! Nicht verpassen solltet ihr hier den „Lookout Mountain“ – Der Felsengarten Rock City lädt zu einem tollen Spaziergang ein. Hier führt der Weg teilweise über Hängebrücken und durch enge Schluchten. Sogar ein Wasserfall stürzt sich circa 20 m in die Tiefe. Und auf dem Plateau hat man eine atemberaubende Weitsicht.


Anmerkungen & Tipps:

  • Die Südstaaten sind aufgrund Ihres milden Klimas eine ganzjährige Reiseoption. Wir empfehlen jedoch Menschen mit Kreislaufproblemen diese Tour eher im Frühjahr, Herbst oder Winter zu machen, da es im Sommer mit über 40 Grad Celsius sehr heiß und schwül in den Südstaaten-Regionen werden kann.
  • Unter normalen Umständen müsst ihr für die USA nicht alle Hotels vorab buchen, da ihr immer irgendwo ein freies Zimmer bekommen werdet. Meine persönliche Erfahrung hat jedoch gezeigt, dass es besser ist, wenn man wenigstens das erste Hotel bereits schon von Daheim aus bucht – Das spart einfach Zeit & Stress am Tag der Ankunft. Zudem empfehle ich ebenfalls auch immer Hotels bereits von zu Hause aus zu buchen, wenn ihr wisst, dass ihr an touristisch beliebten Orten und während beliebter Festzeiten vorbei kommen werdet ( z. B. Mardi Gras in New Orleans).

Fahrzeugtipp

  • Für Pärchen

    Da diese Tour pro Etappe im Schnitt 3-4 Autostunden hat und ihr somit länger in eurem Gefährt sitzen müsst, bieten sich für Pärchen die Fahrzeugklassen Mid-size bis Standard an. Doch beachtet bei der Auswahl eures Mietwagens auch das Gepäck. Beim Standard passen die meisten Koffer rein. Natürlich könnt ihr auch höhere Fahrzeugkategorien wie Fullsize buchen, hier habt ihr dann hinsichtlich Innenraum- und Kofferraumplatz absolut nichts mehr zu befürchten. Sucht ihr für euch als Paar vielleicht nach etwas sportlicheren und lasst euch gern den Wind durchs Haar wedeln, dann wäre ein schickes Cabrio (Convertible) noch eine schöne Variante. Das Wetter in den Südstaaten bietet sich ja quasi dafür an. Aber aufgepasst: Hier ist weniger Platz im Kofferraum!

  • Für Familien

    Als Familie hängt es davon ab, ob ihr nur zu Dritt unterwegs seid, denn dann wäre die Kategorie Fullsize für die längeren Stunden im Auto das Minimum. Oder ob ihr zu Viert unterwegs seid, denn dann solltet ihr auch hier mindestens auf einen Fullsize-Mietwagen setzen (mehr Platz im Innenraum sowie mehr Platz für Gepäck im Kofferraum!) bzw. euch auch in den Premium und Luxury-Kategorien umschauen. Wenn euch Premium und Luxury zu teuer ist, dann solltet ihr euer Auge auf die SUV-Kategorien richten.

Wie immer: Nach oben gibt es keine Grenzen bei Mietwagenkategorien, nur Budgetmangel 🙂 !

>> Tipp: Findet hier die passende & günstigste Autovermietung für eure Südstaaten-Rundreise in den USA << 

[Fotos: Pixabay]

Stefanie
Über Stefanie (24 Artikel)
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. ("With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!")

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*