Wie funktioniert die Automatikschaltung in den USA?

USA Ratgeber zur Automatikschaltung: Wie bedient man ein Automatikfahrzeug und welche Bedeutung haben die Zeichen auf dem Wahlhebel?

Eine nicht ganz unwichtige Frage, die uns immer mal wieder erreicht, ist die Frage nach der amerikanischen Automatikschaltung bzw. nach dem Automatikgetriebe und wie dies eigentlich funktioniert. Gerade wer Daheim ein ganz normales Auto mit Schaltgetriebe fährt und nun vielleicht das erste Mal zu einer Rundreise in die USA aufbricht, steht spätestens bei der Mietwagenabholung vor dieser Frage.

Rund 95% der Mietwagen in den USA sind mit einer Automatikschaltung ausgestattet. Es gibt zwar vereinzelte Sportwagen zu mieten (z. B. Corvette), welche man nur mit einer Handschaltung fahren kann, aber das ist eher die Ausnahme als die Regel.

Wie funktioniert eine Automatikschaltung?

Je nach Fahrzeugtyp kann die Bedienung des Mietwagen variieren. Die Anordnung der Gänge ist daher davon abhängig wo sich die Automatikschaltung des Fahrzeugs befindet. Die kann z. B. am Lenkrad als Wahlhebel oder in der Mittelkonsole sein. Üblich ist jedoch der Wahlhebel in der Mittelkonsole.

Automatikschaltung in der Mittelkonsole

Was bedeuten z. B. die Zeichen D, P, N, R auf dem Wahlhebel und was sind ihre Funktionen?

Folgende Zeichen sind auf dem Wahlhebel zu finden:

  • Leerlauf, N = Neutral, zum Anlassen oder bei längerem Stillstand
  • Start auf D = Drive + Handbremse lösen (zum Fahren)
  • Stufe 1 = um bei steilen Steigungen zurückzuschalten (bzw. auf L = Low)
  • Stufe 2 = um bei mittleren Steigungen zurückzuschalten
  • Anhalten, P = Parking, nur hier kann der Zündschlüssel abgezogen werden
  • Rückwärts, R = Reverse, erst schalten, wenn der Wagen steht

Wie starte ich ein Automatikfahrzeug? (Schritt 1)

Um ein Automatikfahrzeug zu starten und damit zu fahren, hältst du zunächst die Fußbremse gedrückt, wenn du den Zündschlüssel zum Starten drehst. Nach 3-5 Sekunden Betätigung, sollte der Motor anspringen. Benutze beim Starten jedoch nicht das Gaspedal, denn sonst kann der Motor “absaufen”. Der Wagen ist nun gestartet und so gut wie fahrbereit. 🙂

Wie bediene ich die Automatikschaltung?

P-Position (Schritt 2)

Wenn du also gerade erst losfahren willst, sollte bei einem stehenden Fahrzeug der Schalthebel in P (Parken) sein. (Merke: Bei einigen Fahrzeugtypen muss der Zündschlüssel auf „ON“ gedreht werden, bevor der Schalthebel aus der „P“-Position geschoben werden kann.)

  • Wichtig: Der Zündschlüssel kann nur in der „P“ Park-Position abgezogen werden.
  • Um auf „P“ schalten zu können, muss du immer zunächst erst anhalten.
  • Wenn du das Auto verlässt, versichere dich genau, dass du die Handbremse voll angezogen und die „P“ Park-Position eingelegt hast.
  • Wenn du von „P“ in eine andere Position wechseln möchtest, dann betätige immer zusätzlich das Bremspedal. Da das Auto sich sonst unerwartet bewegen kann. Wenn sich ein sogenannter „Daumenknopf“ am Schaltknüppel befindet, musst du ihn zum Schalten drücken.

D-Position (Schritt 3)

Nachdem das Auto gestartet wurde und du auf der Fußbremse stehst, kannst du anschließend nun das Auto aus der P-Position in die D-Position schalten. Ist die Sicht nach vorn frei, kannst du nun schließlich auf das Gaspedal umsteigen und los geht die Fahrt! 🙂

Anhalten und Parken (Schritt 4)

Beim Anhalten immer den Fuß zurück auf die Bremse (Wagen kann ohne Gas rollen!). Stehst du eventuell vor einer Ampel, dann kannst du den Leerlauf „N“-Position einlegen und schließend wenn es weiter geht in die „D“-Position zurückwechseln.

Möchtest du dein Mietwagen jedoch abstellen bzw. parken, dann stellst du das Automatikgetriebe in Position „P“ und ziehst zusätzlich die Handbremse an und gehst von der Fußbremse runter. Anschließend den Zündschlüssel abziehen. Merke: Vor Abfahrt dann wieder: immer erst die Handbremse lösen!

Warum ist die Automatikschaltung in den USA so weit verbreitet?

Hier hat General Motors (GM) in Detroit im Jahre 1939 den Grundstein für gelegt, in dem sie erstmals ein Auto mit Automatikgetriebe präsentierten. Das war das „Oldsmobile Series 60“, was ein Getriebe mit der Bezeichnung „Safety Automatic Transmission“ besaß. Zum Anfahren benötigte dieses Modell zwar immer noch eine Kupplung, aber danach schaltete es selbsttätig. Erst im Jahre 1940 folgte die „Hydramatic Transmission“, ein vollautomatisches Schaltgetriebe. General Motors Idee war es, die Arbeit des Menschen am Steuer schlichtweg zu erleichtern. Seitdem ist die Automatikschaltung in den USA ein fester Bestandteil des Straßenverkehrs. Wer bereits eine Rundreise durch die USA gemacht und die weiten dieses Landes kennengelernt hat, der weiß unter Umständen bereits die Vorteile dieser Getriebeart zu schätzen. 😉

[Bilderquelle: Pixabay]

Stefanie
Über Stefanie (24 Artikel)
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. ("With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!")

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*