USA Verkehrsregeln Teil 3: Was muss ich beim Überholen beachten?

Überholen im amerikanischen Straßenverkehr: Wann ist es erlaubt und wann verboten? Was ist das Move-Over-Gesetz?

Überholen

Wer kennt sie nicht, die einsamen langen Straßen entlang der Einöde der USA, auf der es weit und breit niemand anderen gibt, außer einem selbst! Da kommt das wahre USA-Feeling auf, das so viele Urlauber mindestens einmal erleben wollen.

Doch kaum näherst du dich mit deinem Mietauto dem Ballungsgebiet einer Großstadt, wie z. B. Los Angeles, wird die Straße plötzlich voller & voller. Die einen fahren langsamer und die anderen etwas schneller. Dann stellst du dir wahrscheinlich folgende Frage:

Wann darf ich überholen?

Überholen ist in den USA überall dort erlaubt, wo es dir die Straße durch eine gestrichelte gelbe oder weiße Linie erlaubt, es zu tun. Kurz zur Erinnerung: Auf die Bedeutung der gelben und weißen Linien bin ich bereits im 1. Artikel dieser Serie näher eingegangen.

Gelbe gestrichelte Linie auf einer einsamen Straße in den USA.

Überholen erlaubt: Gelb gestrichelte US-Straße.

Wie überhole ich auf einer zweispurigen Straße?

Eine Zweispurige Straße in den USA.Das Überholen (engl. „pass“) auf einer zweispurigen amerikanischen Straße ist ganz ähnlich wie das Überholen auf einer deutschen Straße. Links im Bild siehst du zwei Varianten von „Two-Lane Roadways“ (zu dt. zweispurige Straße) mit unterschiedlicher gelber Markierung:

  • Eine durchgezogene gelbe Linie (Siehe rechte Zeichnung) bedeutet genau wie bei uns auch: Überholverbot! An dieser Stelle ist es wichtig zu erklären, für wen auf der Fahrbahnseite das Überholverbot eigentllich gilt. Genau wie in Deutschland gilt auch hier: ist die durchzogene Linie zu deiner linken auf deiner Seite, bedeutet es, dass du an dieser Stelle nicht überholen darfst bis eine gestrichelte Linie es dir wieder erlaubt. (-> Bsp.: Du fährst in der rechten Zeichnung auf der rechten Spur von unten nach oben. Mit Beginn der gestrichelten gelben Linie darfst du wieder überholen, der Gegenverkehr jedoch nicht!)
  • Ist die Linie jedoch gestrichelt (Siehe linke Zeichnung), darf an dieser Stelle überholt werden.

Das eigentliche Überholmanöver funktioniert anschließend genau wie in Deutschland: den linken Blinker setzten, Verkehr beobachten, Ausscheren, den rechten Blinker setzten, Verkehr beobachten und wieder Einscheren – So wie gewohnt also!

Hinweis: Beobachte den Verkehr genau, denn auch in den USA gibt es häufig sogenannte „Blinkmuffel“, die ungern ihren Mitmenschen verraten wollen, wohin ihre Reise gehen soll. Getreu dem Motto: „Du musst nicht wissen wohin ich will!“ Es passiert somit sehr oft, dass diese Fahrzeugfahrer einfach Ausscheren ohne zu schauen oder zu blinken! An dieser Stelle sei vor allem vor Trucker-Fahrern (LKW’s) gewarnt, da diese dies besonders gern tun. Jedes Mal konnte ich bisher dieses verrückte & zugleich lebensmüde Verhalten auf Highways und Interstates feststellen – Besonders an der Ostküste. Was eventuell daran liegen könnte, dass man hier mit Autofahrern etwas toleranter umzugehen scheint – vor allem im Bezug auf das Speedlimit. Daher also, aufgepasst!

Es gibt ein Überholverbot auf einer zweispurigen Straße, wenn…

  • Eine gelb durchgezogene Linie auf der Fahrbahnmitte existiert.
  • Eine doppelte durchgezogene Linie auf der Fahrbahnmitte existiert.
  • Ein „Do Not Pass“ Schild existiert.
Verkehrsregeln: Do not pass sign - zeichen für nicht überholen in den USA.

„Überholen Verboten!“

  • Du dich innerhalb 30m vor einem Bahnübergang, Brücke, Tunnel oder Viadukt befindest.
  • Ein Fahrzeug aus dem Gegenverkehr innerhalb 60m vor dir ein unsicheres Überholmanöver vollzieht.
  • Eine Fahrt bergauf oder in eine Kurve dir die Sicht versperrt.
  • Du versuchen willst, über den Seitenstreifen zu überholen.
  • Ein Schulbus in der Nähe anhält, um Schulkinder Ein- oder Aussteigen zu lassen.

Überholen ist zusätzlich erlaubt, wenn…

  • Es eine gelb oder weiß gestrichelte Linie in der Fahrbahnmitte gibt und somit zwei Fahrspuren die in die gleiche Fahrtrichtung führt auf diese Weise trennt. Vergleichbar mit dem Überholen auf einer europäischen Autobahn.
  • Es eine zwei- oder mehrspurige Straße gibt, die in die gleiche Richtung führt. (Wie eine europäische Autobahn)
  • Ein Hindernis vor dir die Fahrbahn blockiert.

Überholen auf der rechten Seite

Überholen von rechts, ist in den USA in zwei Fällen gestattet:

  1. Fall: Möchte ein Fahrzeug nach links abbiegen, dann darfst du ihn, bei ausreichend vorhandenen Platz, rechts überholen.
  2. Fall: Auf einer mehrspurigen Straße mit 2 und mehr Fahrbahnspuren, die in die gleiche Fahrtrichtung führen, darfst du rechts andere Fahrzeuge überholen.

Ein stoppendes Auto überholen

Wann immer du auf einer mehrspurigen Straße (mit gleicher Fahrtrichtung) fährst und du ein stoppendes Auto vor dir siehst, der womöglich gerade einen Fußgänger das Überqueren der Straße ermöglichen möchte, doch die Sicht auf diesen durch seinen Wagen versperrt, darfst du an dieser Stelle den stoppenden Wagen nicht überholen.

Hinweis: Musst du wegen einem Fußgänger anhalten, dann halte ausreichend Platz zwischen dir und dem „Fußgängerüberweg“, damit du die Sicht auf den Fußgänger nicht versperrst und ankommende Fahrzeuge von hinten den Fußgänger besser einsehen können.

Gut zu wissen: In den USA wirst du entweder als Fußgänger oder Autofahrer immer wieder feststellen, dass die amerikanischen Autofahrer schon sehr weit im voraus für Fußgänger „in die Eisen gehen“, egal ob es dem Fußgänger an dieser Stelle erlaubt ist die Straße zu überqueren oder nicht. Hinzu kommt, das amerikanische Autofahrer so lange stoppen und anhalten, bis der Fußgänger die Straße auch wirklich sicher passiert hat. Hier gibt es kein: „Der Passant hat die rechte Seite meines Wagens passiert und nun kann ich wieder voll auf das Gaspedal!“ Fußgänger in den USA können sich sicherer fühlen als Fußgänger in Deutschland! An dieser Stelle muss man einfach sagen, dass die USA hier gute Arbeit beim Sicherheitsverständnis geleistet haben.

Fahrradfahrer überholen

Fahrradfahrer haben in Amerika die gleichen Rechte wie Autofahrer. Sie dürfen ebenfalls in der Mitte der Fahrbahn fahren, wenn ihnen rechts etwas den Weg versperrt, wie z. B. parkende Fahrzeuge, eine kaputte Straßenlage oder Trümmer.

Wenn du einen vor dir fahrenden Fahrradfahrer überholen willst, musst du in den USA einen knappen Meter (3 feet = 0,9144m) Abstand beim Überholen einhalten.

Tipp: Sei entspannt! Die USA sind ein Autofahrerland. Wenn du abseits von Touristengebieten oder Stränden fährst, wirst du so gut wie nie Fahrradfahrer sehen. Normale Fahrradfahrer im amerikanischen Straßenverkehr zu sehen, ist eher untypisch und nur in Großstädten (z. B. New York) & Touristengebieten anzutreffen!

Motorradfahrer überholen

Motorradfahrer haben ebenfalls die gleichen Rechte wie Autofahrer. Ihnen gehört beim Fahren die volle Fahrspur. Das bedeutet, dass du beim Überholen eines Motorradfahrers, genau wie in Deutschland auch, die benachbarte Spur verwenden musst. Es ist dir nicht erlaubt, den Motorradfahrer auf seiner Spur zu überholen.

Schulbusse

Ganz wichtig ist auch das Verhalten in der Nähe von Schulbussen. Sollte vor dir ein Schulbus anhalten, um Schüler ein- und aussteigen zu lassen, dann schaltet der Busfahrer die Warnblinker ein und fährt ein Stopp-Schild an der Seite aus. Du darfst nun auf keinen Fall überholen! Auch auf der Gegenfahrbahn darfst du nicht an einem Schulbus vorbeifahren. Verkehrsdelikte vor Schulen, wie z. B. Geschwindigkeitsüberschreitungen, werden sogar doppelt bestraft. Hier kennen die Amerikaner also erst recht keinen Spaß!

„Move Over“ Gesetz

Das Move-Over-Gesetz im Straßenverkehr der USA.

„Move Over“-Gesetz

Das „Move Over“- Gesetz sollte sich jeder Urlauber & Mietwagenfahrer sehr gut einprägen – Denn dieses Gesetz rettet Leben! Das Gesetz wurde nacheinander nach der Jahrtausendwende in den Bundesstaaten eingeführt und dient in erster Linie dem Schutz von Einsatzkräften (Polizei, Feuerwehr etc.) und den angehaltenen Fahrzeugen auf dem Seitenstreifen.

Das Gesetz besagt, das ankommende Fahrzeuge die vor sich auf dem Seitenstreifen einen blinkenden Streifenwagen bei der Polizeikontrolle etc. sehen, mit mindestens einer Spurbreite Abstand zum Seitenstreifen überholen dürfen.

Ist das Wechseln in eine linke Spur durch zu hohes Verkehrsaufkommen nicht möglich, muss der Fahrer das Tempo reduzieren, langsam an den Einsatzkräften entlang und gegebenfalls stets zum Anhalten bereit sein. Die nebenstehende Grafik zeigt noch einmal genau, was mit diesem Gesetz gemeint ist.

Hinweis: Wer sich auf dem Highway nicht an dieses Gesetz hält, muss sogar in manchen Bundesstaaten mit einer Strafe von bis zu $ 500 rechnen. Der Grund ist einfach, zu oft gab es in den USA Unfälle wie diese hier:

Hier gehts weiter…

Der vierte Teil meiner Artikelserie zum Thema Verkehrsregeln in den USA wird sich mit dem Thema „Abbiegen im amerikanischen Straßenverkehr“ beschäftigen. Vor allem geht es dabei um die Fragen: „Wie biege ich rechts oder links ab“? „Kann ich bei rot rechts abbiegen?“ und „Wie mache ich einen U-turn im amerikanischen Straßenverkehr?“

<<USA Verkehrsregeln Teil 2: Welche Vorfahrtsregeln gibt es?<<

>>USA Verkehrsregeln Teil 4: Wann darf ich abbiegen?<<

[Fotos: Pixabay; Grafiken: Eigene]

Stefanie
Über Stefanie (24 Artikel)
Mit großer Leidenschaft bereise ich seit vielen Jahren die gesamte USA & liebe es einfach Rundreisen zu planen und das Land mit den Mietwagen auf eigene Faust zu erkunden. Anderen Menschen mit meiner Erfahrung bei der Verwirklichung ihrer USA-Reiseträume zu helfen und mit Hilfe meines Blogs zu informieren, sehe ich dabei als mein persönliches Ziel an. ("With great passion I have been traveling through the U.S. for many years. I really love to plan roadtrips to explore this beautiful country on my own by a rental car. Helping people by my U.S. travel experience to achieve their U.S. travel dreams that's my personal goal - So enjoy this lil'travel blog!")

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*